Kosten und Finanzierung
 Klimakampagne
 Forderungen
 Allgemeines
 Wer wir sind
 Vorsicht Ratgeber
 Klimapolitik der Bundesregierung
 Impressum
 "Ihr seid doch auch bloss ne Lobby"
 Kundenbewertungen
 Medien / Presse
 .

Wirtschaftlichkeitsberechnung und Berechnung der Modernisierungsumlage

Die folgende Berechnung können wir als Zusatzleistung für Ihr konkretes Projekt aufstellen,
  • mit dem Flächenaufmaß, den Dämmaßnahmen und den Mieterdaten Ihres Hauses,
  • bis hin zur fertigen Modernisierungsankündigung und -abrechnung in Ihrem Namen einschließlich der Berechnung der Mieterhöhung nach Abschluß der Maßnahme

Beispiel 1, Mehrfamilienhaus:

Kosten der Maßnahme    
Breite 11 m
Höhe 13 m
Fassadenfläche 143
abzüglich 30% für Fenster -43
zu dämmende Fläche 100
     
Stärke der Luftschicht 8 cm
Dämmstoffbedarf 8
x 24 €/m² = netto 2.400
     
Gerüst, weitere Nebenkosten 1.100
Summe netto 3.500
zuzüglich 19% MwSt 665
Summe brutto 4.165
     
 
Modernisierungsumlage    
Wohnfläche (gesamtes Haus) 450
Dämmkosten pro m² Wohnfläche 9,26 €/m²
Modernisierungsumlage 11% der Kosten
auf die Jahresmiete gem. § 559 BGB
1,02 €/m² und Jahr
Monatliche Mieterhöhung 0,08 €/m² und Monat
     
Energieeinsparung aus Mietersicht    
Energieverbrauch vor Durchführung der Maßnahme 150 kWh pro m² und Jahr
Energieverbrauch nach Durchführung der Maßnahme* 120 kWh pro m² und Jahr
Energieersparnis 30 kWh pro m² und Jahr
Energieersparnis in € pro Jahr bei 6 cent/kWh 1,80 €/m² und Jahr
Energieersparnis in € pro Monat 0,15 €/m² und Monat
Gewinn für den Mieter / Steigerung der
Nettokaltmiete bei Neuvermietung:
0,07 €/m² und Monat
* 20% weniger, bei Dämmung nur der Vorder- oder nur der Rückseite (wenn Vorder- und Rückseite gedämmt, 40% weniger). Alle Zahlen sind nur typische Beispielwerte und ersetzen nicht die Berechnung für das konkrete Haus, das gedämmt werden soll.

Fazit:
  • Mieter und Vermieter teilen sich den Gewinn aus den eingesparten Energiekosten,
  • Sie haben die Maßnahme in ca. 10 Jahren refinanziert, wenn es keinen Mieterwechsel gibt,
  • Bei Mieterwechsel punkten Sie mit den niedrigen Heizkosten und refinanzieren die Maßnahme noch eher,
  • Die Schimmelgefahr ist vermindert.

Laden Sie sich hier die KalkulationEinblasdaemmung.xls (für ein Einfamilienhaus und ein Mehrfamilienhaus) herunter und geben Sie dann die Daten Ihres Hauses ein.

Nach einer Entscheidung des LG Münster, AZ 08 S 131/09, ist es übrigens zulässig, die Kosten der Dämmung einer obersten Geschoßdecke auf alle Mieter umzulegen. Daraus entsteht aber noch keine Verpflichtung. Es kann im Einzelfall sinnvoll sein, die Kosten nur auf die angrenzenden Wohnungen umzulegen.

Beispiel 2, Einfamilienhaus:

Kosten der Maßnahme    
Umfang 25 m
Höhe 3 m
Fassadenfläche rundum 75
abzüglich 30% für Fenster -23
zu dämmende Fläche 53
     
Stärke der Luftschicht 8 cm
Dämmstoffbedarf 4
x 300 €/m³ = netto 1.260
     
Gerüst, weitere Nebenkosten 400
Summe netto 1.660
zuzüglich 19% MwSt 315
Summe brutto 1.975
     
 
Energieeinsparung    
Energieverbrauch vor Durchführung der Maßnahme 150 kWh pro m² und Jahr
Energieverbrauch nach Durchführung der Maßnahme
(alle Außenwände gedämmt) 40% weniger
90 kWh pro m² und Jahr
Energieersparnis 60 kWh pro m² und Jahr
Energieersparnis in € pro Jahr bei 6 cent/kWh 3,60 €/m² und Jahr
     
Energieersparnis bei 150 m² Wohnfl.
d.h. Amortisationszeit ca. 4 Jahre!!
540 € pro Jahr
Alle Zahlen sind nur typische Beispielwerte und ersetzen nicht die Berechnung für das konkrete Haus, das gedämmt werden soll.

Die hier genannten Preise sind Durchschnittswerte. Lassen Sie sich von uns ein Angebot unterbreiten. Die Anfahrt innerhalb des Rostocker Stadtgebietes ist inclusive, außerhalb 1,00 € netto pro gefahrenem Kilometer.