Klimaschutz Kampagne
 Kosten und Finanzierung
 Klimakampagne
 Forderungen
 Allgemeines
 Wer wir sind
 Klimapolitik der Bundesregierung
 Ihr seid doch auch bloss ne Lobby
 Impressum
 Politikerkorrespondenz
 Kundenbewertungen
 Medien / Presse

Presse - aus den Medien,

für Klimaschutz & Durchblick, gegen Bürokratie und DSGVO.

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Vorträge und Seminare, die wir bisher gehalten haben. Sollten Sie in der Weiterbildung tätig sein und an einem Vortrag interessiert sein, sprechen Sie uns bitte an.
Sachaufklärung ist dabei unser Ding.

Wir sorgen für Durchblick, nicht nur wenn Dämm-Mythen verbreitet werden, sondern auch wenn Bürokratiekosten den Bau verteuern oder mit der Datenschutzgrundverordnung das Handwerk kaputtgemacht wird. 

IHK-Umfrage Datenschutzgrundverordnung:

Datenschutz und Datensicherheit sind wichtig, und deswegen müssen die entsprechenden Vorschriften auch handhabbar sein - auch für den Mittelstand. Auch für Unternehmen ohne Orga-, IT- und Compliance-Abteilung. Paßt die DSGVO auf Ihr Unternehmen oder Ihren Verein? Nehmen Sie teil an der anonymen IHK-Umfrage, nur noch bis 05. April 2019, klicken Sie hier auf diesen Link oder, wenn Sie lieber von einer offiziellen IHK-Seite aus starten möchten, suchen Sie im Netz nach "IHK DSGVO Umfrage".

 

DatumMediumInhalt
01.10.2018WIR Zeitschrift der IHK zu Rostock, Oktober 2018Mieten und Kaufpreise steigen und steigen, aber mehr gebaut wird trotzdem nicht, wieso eigentlich?
Weil´s keinen Spaß macht. Bauen könnte ohne überflüssige Bürokratie ca. 20 - 30% billiger sein. Ein konsequenter Bürokratieabbau könnte dafür sorgen, daß Bauen wieder attraktiv wird. Stattdessen bremst die Mietpreisbremse die Bautätigkeit, selbst wenn sie (noch) keine Mieten bremst, denn die Verschärfung wird ja immer wieder diskutiert.
01.08.2018Fachzeitschrift "der bauschaden" zur Beurteilung, Sanierung und Vermeidung von Bauschäden.Geschoßdeckendämmpflicht: was genau beinhaltet sie aus rechtlicher Sicht?
Was ändert sich bauphysikalisch bei einer Geschoßdeckendämmung z.B. hinsichtlich sommerlichem und winterlichem Wärmeschutz, im Feuchtehaushalt und im Schallschutz?
Wie wirkt sich eine Geschoßdeckendämmung wirtschaftlich aus (Kosten / Nutzen)?

Zusammenhängende und bebilderte Darstellung von Geschoßdeckendämmungen auf 5 Seiten. 6. Jahrgang August / September 2018 ISSN 2196 - 4610
28.11.2016TU Dresden, Institut für Baukonstruktion, Beitrag im Jahrbuch "Denkmal und Energie 2017""Denkmalgerechte Dach- und Geschoßdeckendämmung mit eingeblasener Zellulose",
Beitrag im Jahrbuch Weller/Horn (Hrsg.): "Denkmal und Energie 2017", Wiesbaden: Springer Vieweg, 2017, S. 115 - 132.

Bei Interesse an einem Vortrag oder Seminar sprechen Sie uns bitte an.
15.06.2015Deutsches IngenieurblattZellulose-Einblasdämmung ist einer VDI-Studie zufolge in der Leistung herausragend, mit deutlichen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Dämmstoffen, insbesondere beim sommerlichen Hitzeschutz, Feuchteschutz, Brandschutz und natürlich beim Schallschutz.
12.03.2012Zeitschrift "Das Grundeigentum" Nr. 5/12 von März 2012Die Geschoßdeckendämmpflicht ist eigentlich überflüssig, weil gerade die Geschoßdeckendämmung so wirtschaftlich ist (20 - 30 €/m², Amortisation innerhalb von 5 bis 8 Jahren), daß sie kein Gesetz braucht. Dann kommt eine "Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz" und argumentiert aufgrund vermeintlicher Kosten von 80 - 120 €/m², daß die Geschoßdeckendämmung unwirtschaftlich sei und hebt, sich über die EnEV (Energieeinsparverordnung) stellend, die Dämmpflicht wieder auf.

Dabei steckt hierin ein riesiges Einsparpotential: 3,6 Mrd. m² Wohnfläche in Deutschland ergeben 20% (ca. 600 - 700 Mio m²) dämmbare Geschoßdecken, die Dämmung spart zwei Drittel der vorherigen Energie, macht rechnerisch 13% Reduzierung des Heizenergieverbrauches von Privathaushalten (100% gegenwärtiger Heizenergieverbrauch, x 20% Geschoßdeckenanteil x 66% Einsparung). 650 Mio m² gedämmte Geschoßdecken würden (650.000.000 x 50 kWh Einsparung x 260 g CO2 pro kWh) 32.5 Mrd kWh bzw. 8.5 Mio. Tonnen CO2 einsparen. Aber das hat zurückzustehen, weil jemand in der Fachkommission glaubt, es sich nicht leisten zu können, einen Irrtum zu korrigieren.
29.10.2010Ostsee-ZeitungÖffentliche Hand hat teils noch erheblichen Fortbildungsbedarf zum Thema Dämmung. Dabei sind unsere Seminare lebendig, anschaulich, es gibt mehrere Praxisvorführungen einschließlich eines Brandversuches, und eine Teilnahmebescheinigung.
10.09.2010Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)Wirtschaftliche und technische Vorteile der Einblasdämmung, Kostenvergleiche zwischen konventioneller und eingeblasener Dämmung im Altbau, Fortbildungsbedarf bei Fachleuten. Wir veranstalten übrigens zusammen mit Isofloc Seminare für Architekten, Ingenieure und andere Interessenten, die sich von viel Fachinformationen nicht schrecken lassen. Schicken Sie uns bitte eine eMail, wenn Sie interessiert sind.
29.07.2009Ostsee-ZeitungUnser Zimmermann macht Brandopfern ihr löchriges Dach wieder zu. Mit Isofloc wäre das Dach nicht so zerstört worden...
12.04.2009Ostsee-Anzeigergute Einstiegsinformationen von allgemeinem Interesse